Headline

Jede:r bei SprintEins ist in der Lage, Feedback anzunehmen und Feedback zu geben.

VON ALLEN, AN ALLE.

Von allen,
an alle.  

Kommunikation ist vielschichtig — und für agile Arbeit essenziell. Das macht unseren Alltag spannend, kann bei so vielen Persönlichkeiten aber auch zu Reibungen führen. Damit wir voneinander lernen und erfolgreich zusammenarbeiten können, braucht es Feedback.

Feedback sollte geäußert werden, um zu unterstützen. Um unserem Gegenüber die Möglichkeit zu geben, eine Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und mit mehr Selbstverständnis zu agieren.

Feedback
Loop

Ausstieg Feedback Loop

Indem wir eine offene Kommunikationskultur leben, werden wir resilienter, handeln mit Überzeugung und übernehmen Verantwortung für unser Miteinander. So profitiert auch unsere Arbeit von Feedback.

Wie man Feedback am besten gibt, wird ständig diskutiert. Wir finden: Nicht nur Gebende tragen Verantwortung! Auch Nehmende können den Gesprächsverlauf steuern. Deswegen bemühen wir uns, in beiden Rollen konstruktiv zu handeln. 

Dos & Don'ts

  • Wir alle profitieren von Feedback. Insbesondere dann, wenn wir sachlich bleiben – und Regeln einhalten, die wir untereinander vereinbart haben.

  • Geben – DOs

    • Beschreibe Deine Beobachtung präzise, sachlich und wertfrei.
    • Beziehe Dich auf eine konkrete Situation, gib Beispiele.
    • Versuche Dein Feedback zeitnah und situationsbedingt zu geben.
    • Respektiere die Grenzen Deines Gegenübers.
    • Formuliere lösungsorientiert und mit einer positiven Absicht.
  • Geben – DON'Ts

    • Vermeide Interpretationen, Bewertungen und Labels.
    • Vermeide Verallgemeinerungen (immer, meistens, nie, öfters).
    • Vermeide verzögertes und rekonstruierendes Feedback.
    • Rede nicht auf jemanden ein, der/die gerade nicht aufnahmefähig ist.
    • Nutze Feedback nicht dazu, Frust abzubauen.
  • Annehmen – DOs

    • Nimm Feedback an und sei offen für Austausch.
    • Höre aufmerksam zu.
    • Fordere Spielregeln ein.
    • Stelle Verständnisfragen.
    • Entscheide selbst, wie du weitermachst.
  • Annehmen – DON'Ts

    • Rechtfertige Dich nicht.
    • Warte nicht nur darauf, endlich auch zu Wort kommen zu dürfen.
    • Lasse persönliche oder verletzende Aussagen nicht zu.
    • Triff bei vage formuliertem Feedback keine eigenen Annahmen.
    • Fühle dich nicht gezwungen, jedes Feedback umzusetzen.
Testimonial

Vincent
UX Engineer

On the job training — how to feedback

»Diese sichere Umgebung zu haben, um verschiedene Feedback-Situationen durchzuspielen und dann zu reflektieren, finde ich sehr wertvoll. Ich habe das Gefühl, dass so das Bewusstsein für Feedback gestärkt wird und das Vertrauen ineinander wächst.«

Ansprechpartner aka

Du möchtest über eine Kooperation sprechen oder dich mit uns über Feedback austauchen? Schicke uns gerne eine Mail und wir melden uns bei Dir.

Sharing

Feedback teilen

Jobs